Kerze in Serviettentechnik ohne Kleber

Dafür benötigt Ihr eine Kerze zum Verzieren, eine hübsche Serviette, eine Kerze zum Anzünden und einen Suppenlöffel.

Trennt die bedruckte Lage der Serviette von den anderen und schneidet das Motiv aus, mit dem Ihr Eure Kerze verzieren möchtet.

Wir haben Bienenwachskerzen genommen und sie zunächst „abgeschält“, um die Oberfläche interessanter zu gestalten. Wachsreste lassen sich vom Schäler am besten mit Weingeist entfernen.

20161127_110254

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zündet die Kerze an, die Ihr nicht verzieren wollt. Legt das Serviettenstück auf die Kerze, die Ihr verzieren wollt.

Wärmt die Innenseite des Suppenlöffels über der Kerzenflamme an und streicht mit der Außenseite des erwärmten Löffels vorsichtig und gleichmäßig über die Serviette. Durch die Wärme des Löffels schmilzt das Wachs der Kerze. Die Serviette saugt sich mit dem geschmolzenen Wachs voll und wird so fixiert.

20161127_11061420161127_111137

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gibt es Bereiche der Serviette, die besonders gut sichtbar sein sollen (so wie hier das gesamte Engerl) und ist die zu verzierende Kerze nicht weiß, dürfen diese Bereiche nicht mit dem heißen Löffel berührt werden.

Hier seht ihr den Unterschied zwischen der Kerze mit dem Engerl und einer Kerze, bei der sich das gesamte Serviettenstück mit Wachs vollgesaugt hat:

20161127_111547

 

 

 

 

 

Letzte Artikel von markus (Alle anzeigen)